Bioethik, Menschenwürde

Anthropozentrische Fehleinschätzungen

H O M E

Welt- und Erdgeschichte

Wissenschaft

Selbstbild des Menschen

Enthemmung des Handelns

Ethik und Politik

Zusammenfassung

Quellenangaben

This page in english

Links zum Thema

Schriftverkehr

Buch zum Thema
              bei VWF, Berlin Tierart Mensch

Buch zum Thema
            Cuvillier-Verlag,
            Göttingen politische Ethik und Naturerkenntnis

Impressum und Kontakt

Gästebuch

Suchen in diesen Seiten

Siehe auch:
Sterbeethik -- Sterbehilfe

Ethik und politisches Handeln

Seite 1    Seite 2    Seite 3    Seite 4    Seite 5    Seite 6    Seite 7    Seite 8    Seite 9    Seite 10    Seite 11

Immanuel Kant Immanuel Kant

Philosoph


Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

(Immanuel Kant: Kritik der praktischen Vernunft)

"Der k[ategorische] I[mperativ] bezieht sich nicht direkt auf Handlungen, sondern prüft Handlungsmaximen, d.h. subjektive Leitvorstellungen für das Handeln, auf ihre Verallgemeinerungsfähigkeit."

(Brockhaus Enzyklopädie, Band 11. Seite 537. Mannheim 1990.)

Hans Jonas Hans Jonas

Religionsphilosoph


Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlungen verträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden!

Das heißt aber:

Handle so, dass die Wirkungen deiner Handlungen keine Rückwirkungen der Natur provozieren, die unverträglich sind mit der Permanenz echten menschlichen Lebens auf Erden!

Da ich das jedoch nicht immer selbst beurteilen kann, habe ich mein Handeln einer sachkundigen Aufsicht zu unterstellen. --- Regierung mit naturwissenschaftlichem, soziologischem, psychologischem und wirtschaftlichem Sachverstand also!


Seite 1    Seite 2    Seite 3    Seite 4    Seite 5    Seite 6    Seite 7    Seite 8    Seite 9    Seite 10    Seite 11