Bioethik, Menschenwürde

Anthropozentrische Fehleinschätzungen

H O M E

Welt- und Erdgeschichte

Wissenschaft

Selbstbild des Menschen

Enthemmung des Handelns

Ethik und Politik

Zusammenfassung

Quellenangaben

This page in english

Links zum Thema

Schriftverkehr

Buch zum Thema
              bei VWF, Berlin Tierart Mensch

Buch zum Thema
            Cuvillier-Verlag,
            Göttingen politische Ethik und Naturerkenntnis

Impressum und Kontakt

Gästebuch

Suchen in diesen Seiten

Siehe auch:
Sterbeethik -- Sterbehilfe

Die Enthemmung menschlichen Handelns durch die Naturwissenschaft

Seite 1    Seite 2    Seite 3    Seite 4    Seite 5    Seite 6

Franz Alt Franz Alt

Politologe und Journalist

+ 06.05.2002 + Deutschland ist in 80 Jahren überbaut


"Täglich wird in Deutschland zur Zeit eine Fläche von 175 Fußballfeldern zugebaut, versiegelt. Pro Jahr entspricht das einer Fläche von der Hälfte Berlins.

Wenn diese Entwicklung so weitergeht, dann ist Deutschland in etwa 80 Jahren komplett verbaut. Deshalb sieht die Bundesregierung in ihrem »Nachhaltigkeitsprogramm« vor, den Flächenverbrauch von 175 Hektar täglich auf 30 Hektar im Jahr 2010 zu reduzieren.

Ein Achtel Deutschlands ist heute durch Straßen, Siedlungen und Industriegebiete überbaut, 30 Prozent sind Waldfläche und etwa 53 Prozent landwirtschaftlich nutzbare Fläche.

Die Überbauung geht seit langem nicht auf Kosten der Waldfläche, sondern der Landwirtschaftsfläche. Allein in den letzten fünf Jahren ist die überbaute Fläche um 4,5 Prozent gewachsen."


Auch die Deutschen vermehren sich:

Bevölkerung

... und die Bevölkerungs-Dichte nimmt zu:

Bev.Dichte

... und der Pkw-Bestand in Deutschland wird größer:

Pkw-Bestand

... und die bebaute Siedlungs- und Verkehrsfläche wird größer:

bebaute Flächen

Fläche der Bundesrepublik Deutschland am 31.12.2000:
35.703.100 ha,
und die bleibt konstant!

Daten-Quelle: Statistisches Bundesamt

Zum Thema "Bevölkerungsdichte" siehe auch hier!

gehemmtes Wachstum Und zum Thema "Bevölkerungswachstum" siehe hier!

Das Bild zeigt die Annäherung der Bevölkerungskurve an eine Tragfähigkeitsgrenze (tg). Die Folge wird eine Zunahme der natürlichen Hemmmechanismen (rote Fläche) wie Krankheit, Seuchen, Hunger, Kriege, ... sein, wie diese schon in Vorzeiten unbeachtet menschlicher Werte grobschlächtig das Bevölkerungswachstum regelten.

Es ist kein Zynismus, wenn man erkennt, dass eine Rentenvorsorge durch Kinderreichtum dann überflüssig wird. Die Annäherung an die Tragfähigkeitsgrenze (tg) bewirkt ein Nullwachstum der Bevölkerung; d.h. es sterben genau soviele Menschen wie geboren werden. --- Die Frage ist, wie sie sterben! Wird die Politik darauf noch einen wirksamen Einfluss haben?



Seite 1    Seite 2    Seite 3    Seite 4    Seite 5    Seite 6