Bioethik, Menschenwürde

Anthropozentrische Fehleinschätzungen

H O M E

Welt- und Erdgeschichte

Wissenschaft

Selbstbild des Menschen

Enthemmung des Handelns

Ethik und Politik

Zusammenfassung

Quellenangaben

This page in english

Links zum Thema

Schriftverkehr

Buch zum Thema
              bei VWF, Berlin Tierart Mensch

Buch zum Thema
            Cuvillier-Verlag,
            Göttingen politische Ethik und Naturerkenntnis

Impressum und Kontakt

Gästebuch

Suchen in diesen Seiten

Siehe auch:
Sterbeethik -- Sterbehilfe
Die Quellen der meisten hier verwendeten Zitate stammen aus den Büchern:

Werner Günzl,  Siehe: Menschen! , VWF Berlin, 1998

und

Werner Günzl,  Politische Ethik und Naturerkenntnis, Cuvillier-Verlag Göttingen, 2006
  1. Altner, Günter (Hrsg.). Kreatur Mensch.
    Moderne Wissenschaft auf der Suche nach dem Humanum.
    München: dtv, 1973.
  2. Bossel, Hartmut. Modellbildung und Simulation.
    Konzepte, Verfahren und Modelle zum Verhalten dynamischer Systeme.
    Braunschweig/Wiesbaden: Vieweg, 1992.
  3. Bogen,Hans Joachim. Mensch aus Materie.
    Werden und Wesen des Homo sapiens in biologischer Sicht.
    München-Zürich: Droemer, 1976.
  4. Dettling, Warnfried. Demokratisierung --- Wege und Irrwege.
    Köln: Deutscher Instituts-Verlag, 1974.
  5. Ditfurth, Hoimar von. Wir sind nicht von dieser Welt.
    Naturwissenschaft, Religion und die Zukunft des Menschen.
    Hamburg, 1981.
  6. Eibl-Eibesfeldt, Irenäus. Der vorprogrammierte Mensch.
    Das Ererbte als bestimmender Faktor im menschlichen Verhalten.
    München: dtv, 1979.
  7. Eigen, Manfred und Ruthild Winkler. Das Spiel
    Naturgesetze steuern den Zufall.
    München -- Zürich: Piper, 1978.
  8. Erben, Heinrich Karl. Die Entwicklung der Lebewesen.
    Spielregeln der Evolution
    München: Piper, 1976.
  9. Fisch, Heinrich (Hrsg.). Fischer Kolleg Sozialwissenschaften.
    Gesellschaft -- Staat -- Wirtschaft -- Recht.
    Frankfurt am Main: Fischer, 1985.
  10. Frühwald, Wolfgang. Vertrauen in eine lebenswerte Zukunft.
    Plädoyer gegen die Wissenschaftsangst.
    In: Chemie heute, Ausgabe 1992/93.
    Frankfurt am Main 1992. See 6 ff.
  11. Gadamer, Hans-Georg und Paul Vogler (Hrsg.). Neue Anthropologie
    Biologische Anthropologie. 2 Bände.
    Stuttgart: Thieme, 1972.
  12. Gruhl, Herbert. Ein Planet wird geplündert
    Die Schreckensbilanz unserer Polik.
    Frankfurt am Main: Fischer, 1975.
  13. Haken, Hermann. Erfolgsgeheimnisse der Natur.
    Synergetik: Die Lehre vom Zusammenwirken.
    Frankfurt/M. -- Berlin: Ullstein, 1988.
  14. Hermann, Armin. Wie die Wissenschaft ihre Unschuld verlor.
    Macht und Missbrauch der Forscher.
    Stuttgart, 1982.
  15. Imhof, Arthur E.. Die gewonnenen Jahre.
    Von der Zunahme unserer Lebensspanne seit dreihundert Jahren.
    München, 1981.
  16. Jonas, Hans. Forschung und Verantwortung
    Das Gewissen der Naturwissenschaft.
    In: Chemie heute.
    Frankfurt am Main 1992.
  17. Jones, Ernest. Was ist Psychoanalyse.
    Eine Einführung in die Lehre von Sigmund Freud.
    München: GNEWmann, 1967.
  18. Kafka, Peter und Heinz Maier-Leibnitz. Streitbriefe über Kernenergie.
    München -- Zürich, 1982.
  19. Kaplan, Reinhard W.. Der Ursprung des Lebens.
    Stuttgart: Thieme, 1972.
  20. Koenig, Otto. Ethologie als Berag zu den Sozialwissenschaften.
    In: Humanum. März 1979.
  21. Linder Biologie. Lehrbuch für die Oberstufe.
    J.B.Metzler, Stuttgart 1983.
  22. Lorenz, Konrad. Das sogenannte Böse.
    Wien: Borotha-Schoeler, 1963.
  23. Lorenz, Konrad. Das Wirkungsgefüge der Natur und das Schicksal des Menschen.
    Gesammelte Arbeiten.
    München -- Zürich: Piper, 1978.
  24. Lorenz, Konrad. Die Rücksee des Spiegels.
    Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens.
    München -- Zürich: Piper, 1975.
  25. Lorenz, Konrad. Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit.
    München: Piper, 1980.
  26. Monod, Jacques. Zufall und Notwendigkeit.
    München, 1975.
  27. Popper, Karl. Logik der Forschung.
    Tübingen, 1975.
  28. Popper, Karl und J. C. Eccles. The self and its brain.
    1977.
  29. Reichholf, Josef H. In: Bilder der Wissenschaft.
    ZDF-Sendung, 1991.
  30. Rensch, Bernhard. Homo sapiens.
    Vom Tier zum Halbgott.
    Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1959.
  31. Riedl, Rupert. Biologie der Erkenntnis.
    Die stammesgeschichtlichen Grundlagen der Vernunft.
    Berlin -- Hamburg: Parey, 1981.
  32. Riedl, Rupert. Die Strategie der Genesis.
    Naturgeschichte der realen Welt.
    München -- Zürich: Piper, 1980.
  33. Sachsse, Hans. Was ist die naturwissenschaftliche Bildung?
    In: MNU, Heft 5. Bonn 1976.
  34. Stumpf, Harald. Leben und Überleben.
    Einführung in die Zivilisationsökologie.
    Stuttgart: Seewald, 1977.
  35. Tinbergen, Niko. Von Krieg und Frieden bei Tier und Mensch.
    In: Günter Altner, Kreatur Mensch.
    Moos, München, 1969.
  36. Trefil, James. Fünf Gründe, warum es die Welt nicht geben kann.
    Die Astrophysik der Dunklen Materie.
    Hamburg 1990.
  37. Vester, Frederic. Ballungsgebiete in der Krise
    Eine Anleitung zum Verstehen und Planen menschlicher Lebensräume mit Hilfe der Biokybernetik.
    Stuttgart 1976.
  38. Wilhelm, Theodor. Theorie der Schule.
    Hauptschule und Gymnasium im Zealter der Wissenschaften.
    Stuttgart: Metzler, 1969.
  39. Wilhelm, Theodor. Die Rolle der Naturwissenschaften bei der Neuvermessung des Lehrplans.
    In: MNU, Heft 1.
    Bonn 1970.